raize.ch

Der Grosse Aletschgletscher

Der grösste, längste und sicher auch schönste Gletscher der Alpen ist zur Zeit (2008) noch knapp 23km lang. Welche Dynamik dieser scheinbar ruhig daliegenden Eismasse inne liegt, wird erst im Zeitraffer ersichtlich, wie folgende monatliche Bildersequenz seit August 2002 zeigt:



Das Eis bewegt sich mit rund 180m pro Jahr talwärts, also 50cm pro Tag, resp. 15m pro Bild.

Die Bildersequenz kann auch als Video angeschaut werden:

Webcam_Eggishorn-Aletschgletscher_2002August-2008Maerz_Monatsbilder.avi (2.6mb)

 

Wie alle anderen Schweizer Alpengletscher zieht sich das Eis des Aletschgletscher zurück, in den letzen 10 Jahren (seit 1997) um durchschnittlich 50m pro Jahr. Seit Messbegin 1870 wurde zwar noch nie, nicht in nicht einem einzigen Jahr (!), ein Vorstoss registriert, wie die Messungen der ETH Zürich aufzeigen. Was jedoch nachdenklich stimmt: der Rückzug beschleunigt sich kontinuierlich.
Dass sich auch die Eismächtigkeit um mehrere Meter pro Jahr verringert, ist in der folgenden Bildersequenz erkennbar (2002 bis 2007, jeweils im August). Man beachte insbesondere die östliche (nähere) Mittlemoräne, sowie den gegenüberliegenden Gletscherrand und bedenke die Distanz zum Aufnahmestandort auf dem Eggishorn (2926m)!


Der Aletschgletscher in den Jahren 2002 bis 2007, jeweils im August.
Links das Aletschhorn (4193m), hinten in der Mitte der Mönch (4107m) und rechts die Walliser Fiescherhörner (3905m)

(Film wie auch Bilderfolge wird mit freundlicher Genehmigung von www.wettercam24.ch wiedergegeben)

Luftbild des Grossen Aletschgletschers:

raize.ch