Das um die südlichsten Dogger-Malm-Schuppen ergänzte Profil aus TRÜMPY (1969) zeigt die helvetischen Decken nördlich des Seeztales mit der Säntis-Decke oben und dem nördlichen Teil des Unteren Glarner Deckenkomplexes unten. An der Front des Unteren Glarner Deckenkomplexes befindet sich im NW die Mürtschen-Decke, mit dem auf dem Malm solidarisch gebliebenen Kreideanteil. Südwestlich schliessen die Dogger-Malm-Schuppen an,  welche im Zentrum unserer Untersuchungen gestanden sind. Der scharze Ramen markiert das Untersuchungsgebiet. Angefärbt sind jeweils Dogger und Malm.


zurück zur Tektonischen Uebersicht


Diplom - Sargans
Geologie
Home